Pfronten ist ein idealer Ausgangsort für Wanderungen und Radtouren. Wiesen, Flüsse, idyllische Seen und die wunderschöne Bergwelt lassen sich durch ein ausgedehntes Wander- und Radwegenetz erschließen und laden zu sportlichen Unternehmungen ein. Hier findet jeder das für ihn Passende, egal ob gemütlicher Spaziergänger im flachen Tal und auf den vielen Almen, oder ambitionierter Kletterer, Gleitschirmflieger oder Mountainbiker. Im Frühling und Sommer ist das Pfrontener Tal ein natürliches Paradies. Die Ausblicke auf das Alpenvorland sind atemberaubend. Aber auch im Herbst ist ein Aufenthalt verlockend. Überall färben sich die Bäume bunt und das Wandern wird zu einem tollen Erlebnis. Im Winter hält Pfronten  zahlreiche Angebote für Wintersport in den Allgäuer Alpen bereit. Skifahren, Langlaufen, Rodeln oder Schneewandern – das schneesichere Familien-Skigebiet in Steinach und das Skigebiet auf dem Breitenberg bieten alle Möglichkeiten des Wintersports.

Die 13 Ortsteile Pfrontens bieten eine gastronomische Vielfalt von Restaurants, Gasthöfen und Berghütten. Vom urigen Traditionslokal mit gemütlichem Biergarten bis zur ambitionierten Sterneküche reicht das breite Spektrum. Jeder Ortsteil hat seinen eigenen Charme: Kappel, mit der alten Dorfkirche als Wahrzeichen, ist Ausgangspunkt für Wanderungen am Edelsberg. Seinen dörflichen und bäuerlichen Charakter gänzlich bewahrt hat sich das idyllische Rehbichl. Idealer Ausgangsort für Wander- und Radtouren im Voralpenland ist Kreuzegg. Mit traumhafter Aussichtslage auf die Allgäuer Alpen bildet Weissbach den Knotenpunkt zwischen Kempten, Füssen und Reutte. Bereits König Ludwig II. war verzaubert von dieser Landschaft und baute hier seine weltberühmten Märchenschlösser. Zusammen mit einer Vielzahl an Burgruinen prägen sie das Landschaftsbild der Region. Auf Wanderungen ins Vilstal startet man von den Ortsteilen Röfleuten und Halden. Berg – reizvoll auf einer Anhöhe gelegen – nennt das Wahrzeichen Pfrontens, die katholische Pfarrkirche  St. Nikolaus sein Eigen. Ried gilt mit Rathaus, Haus des Gastes, vielen Lokalen und Geschäften, Bahnhof, Polizei, Krankenhaus als das Herz von Pfronten. Sportlich lebendig, mit Eissporthalle, Tennisplätzen, Kurpark und Kneippanlage, gibt sich Heitlern. Mit der sonnigsten Lage, dem herrlichen Alpenbad und seiner Nähe zur Burgruine Falkenstein punktet Meilingen. Nomen est omen beim Ortsteil Dorf, der sich durch zahlreiche traditionelle Gebäude und seinen dörflichen Charakter auszeichnet. Seine günstige Lage im Süden Pfrontens macht Ösch zum idealen Ausgangspunkt für Unternehmungen. Und Steinach, der Ortsteil in dem unsere Ferienwohnung liegt, ganz im Süden und kurz vor Österreich, am Fuße des Breitenbergs, zieht Sommer wie Winter die Sportler an.

Skizentrum Pfronten

Im Familien-Skigebiet in Pfronten, steht Schneevergnügen an erster Stelle! Verschiedene Schlepplifte, modernste Beschneiungstechnik, ein Snowpark und sanfte Hänge bieten optimale Bedingungen für die ganze Familie. Die Skischule für Anfänger, Wiedereinsteiger und Kinder befindet sich direkt am Skizentrum.

Mehr Informationen

Skigebiet Breitenberg

Das Skigebiet Breitenberg/Hochalpe bei Pfronten erschließt man komfortabel mit der Breitenbergbahn. Oben warten eine moderne Vierer-Sesselbahn, zwei Schlepplifte und zwei Minilifte im größten und schneesichersten Skigebiet des Ostallgäus. Die Pisten zum Skifahren und Snowboarden sind abwechslungsreich. Highlights sind die sechs Kilometer lange Abfahrt zur Talstation der Breitenbergbahn und der Funpark. Eine schöne Alternative zum Skifahren gibt es im Wintersportgebiet Breitenberg/Hochalpe auch: den 6,5 Kilometer langen Ostlerforstweg, die längste Naturrodelbahn im Allgäu. Die passenden Rodel dazu kann man sich an der Talstation Breitenbergbahn leihen.

Mehr Informationen